Schaf

Die Ultner Lammwochen


Ausgedehnte, sonnige Wiesen und Weiden in teils steiler Hanglage, durchzogen von fröhlich sprudelnden Bächen und umgeben von schattigen Hainen – das langgezogene Ultental, das von Lana aus in die unvergleichliche Bergwelt des Stilfser Joch Nationalparks abzweigt, bietet ideale Bedingungen für die Schafzucht.
Und so ist Ulten seit geraumer Zeit nicht nur für seine hochwertigen Produkte aus Schafwolle und Filz bekannt, sondern auch für seine feinen Fleischgerichte. Der eigens gegründete Ultner Schafzuchtverein kümmert sich um die artgerechte Haltung der Herden in einer intakten, ursprünglichen Naturlandschaft und in der lokalen Metzgerei von Egon Gruber wird das zarte, wohlschmeckende Fleisch der Schafe und Lämmer rasch und unter Einhaltung strengster Reinheitskriterien weiterverarbeitet. Von Mitte September bis Anfang Oktober dreht sich dann in den Dörfern und Gastbetrieben des Tales alles um das Schaf. Die Festwochen, die 2016 bereits zum 18. Mal stattfinden, beginnen Mitte September allerorts mit dem Schafabtrieb. Wanderungen, Kurse, offene Werkstätten, Hofbesichtigungen und Ausstellungen runden das Programm ab. Sieben Gastbetriebe vom Restaurant Weisses Rössl in St. Pankraz bis hinauf zur 2.036 m hoch gelegenen Fiechtalm servieren während der Ultner Lammwochen raffiniert-köstliche Lammgerichte. Probieren Sie es aus.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.