Archiv der Kategorie: Winterurlaub in Südtirol

Rodeln im Valsertal

DER WIESENHOF, die kleine feine Pension im Südtiroler Valsertal
DER WIESENHOF, die kleine feine Pension im Südtiroler Valsertal

Ein besonderes Vergnügen Winterurlaub in Südtirol  für die ganze Familie bieten die Südtiroler Rodelbahnen. Gleich vier davon gibt es in der unmittelbaren Umgebung von Vals:
Die 1,1 Kilometer lange Rodelbahn Vals, die auf 1.531 Höhenmeter bei der Mittelstation Schilling startet und in sanften Schwüngen bis hinab ans nördliche Ende des Dorfes führt. Besonders praktisch: Der Startpunkt ist mit der Bergbahn immer wieder ganz mühelos erreichbar.
Weiter nordwärts wird das Rodelvergnügen noch länger: ganze 3,2 Kilometer lang ist die Rodelbahn, die von der Fane Alm in 1.746 m talwärts führt. Der Startpunkt ist vom Parkplatz aus in einer knapp 1-stündigen Wanderung erreichbar.
Auf der Rodelbahn Gitschberg hingegen beginnt das Rodelvergnügen auf 1.627 m bei der Mittelstation der Umlaufbahn und währt dann gut 2 Kilometer bis zur Talstation. Auch hier lädt der mühelose Aufstieg mit der Umlaufbahn zu vielen Wiederholungsfahrten ein.
Die vierte im Bunde ist, sofern die Schneebedingungen ausgesprochen gut sind, die Rodelbahn Spingeser Alm. Erreichbar nach einem etwa 1-stündigen Aufstieg vom Parkplatz Wetterkreuz bis knapp unterhalb des Junker Kasers (1.637 m) führt die Rodelbahn 2,6 km über die Forststraße zum Wetterkreuz hinab.
Gleich 4 Rodelbahnen für garantierten Abfahrtsspaß sorgen hier im Valsertal für abwechslungsreiche Rodelabenteuer in einem wahren Winterwunderland.
Hier noch ein Tipp für Ihre Pension in Südtirol, natürlich mitten im winterlichen Geschehen im Valsertal: Klein aber Fein
DER WIESENHOF*** 

Weisse Wochen Ritten 2017

Am Ritten in Südtirol, da lässt es sich im Winter wunderbar Skifahren. Besonders Familien mit Kindern fühlen sich dort wohl, ob der leichten bis mittelschweren Abfahrten.
Zudem gibt es eine traumhafte Rodelbahn,  jede Menge Möglichkeiten zum Wandern mit Schuh und Schneeschuh und zum Langlaufen. Das Berghotel zum Zirm, das einzige Hotel am Ritten, welches direkt an der Talstation der Kabinenbahn zum Rittner Horn liegt, bietet in den Weissen Wochen 2017, in der Zeit vom 7.01. bis 19.03.2017, 1 Woche bereits ab € 400 an, inklusive der Halbpension.
In diesem Video darf man sich etwas Vorfreude sammeln – denn am Ritten ist die Landschaft auch im Winter ein Traum!

Romantisch am Toblacher See


Gut 1.250 Höhenmeter hoch gelegen ist der natürliche, kristallklare Toblacher See im Höhlensteintal inmitten des Naturparks Fanes-Sennes-Prags ein romantisches Ziel für alle, die die ursprüngliche Südtiroler Berglandschaft hautnah und voll stiller Freude erleben möchten.
Mit den Pragser Dolomiten und den Sextner Dolomiten, deren bekannteste Gipfel die Drei Zinnen sind, bietet sich Ruhesuchenden hier ein wahres Gipfelparadies. Durchflossen von der Rienz lässt sich der Toblacher See auf einem eigens angelegten Naturlehrpfad mit seinen 12 Stationen in einer knapp zweistündigen Wanderung vollständig umrunden. Auch darüber hinaus bietet das Höhlensteintal, der südliche Ausläufer des Toblacher Gemeindegebietes, viel Raum für ungestörte Zweisamkeit in einer zauberhaft Atmosphäre. Die steil aufragenden Dolomitengipfel laden zu Entdeckungsreisen ein. Ob im Talgrund am Seeufer, entlang der Rienz oder bergwärts auf der Suche nach der echten, urtümlichen Kraft der Berge – das Höhlensteintal mit seinen 2 Weilern Höhlenstein und Schluderbach ist Rückzugsort und beliebtes Wintersportgebiet zugleich.
Neben dem wildromantischen Naturdenkmal Toblacher See bezaubert ganz in der Nähe auch der Dürrensee mit seinem satten Grün-Blau. Bewacht von Dürrenstein und Geierwand verbinden hier stille Wintersporterlebnisse wie Langlaufen, Winter- und Schneeschuhwandern und natürlich Eissportarten wie Curling und Eislaufen sportliche Aktivität mit romantischer Zweisamkeit.
Erwandern Sie doch mit Ihrem Liebsten einmal auf Schneeschuhen die Trogeralm. Direkt vom See aus führt Sie diese Schneeschuhwanderung auf dem Forstweg Nr. 16A über die Trogerhöfe zur 1.631 m hoch gelegenen Trogeralm.

 

Winterurlaub am Ritten

Näher dran kann man am Rittner Horn kaum sein. Nur zwei Gehminuten liegen zwischen der sonnigen Terrasse des Berghotel zum Zirm und der Talstation der Kabinenbahn, die Skifahrer, Schneeschuhwanderer, Langläufer und Schneezwerge hinauf bringt zum Rittner Horn.
Das kleine, aber feine Skigebiet Rittnerhorn ist vor allem für Familien ein echtes Winterparadies. Skischule und Kinderpark sind nur 50 Meter vom Berghotel entfernt und bestens auf die Bedürfnisse der kleinen Skineulinge eingestellt. 15 Kilometer Pisten, die 30 Kilometer lange Höhenloipe für Langläufer, 30 Kilometer Winterwanderwege und 2, 5 Kilometer Rodelbahn – alle mit einem fantastischen Rundum-Blick auf die Dolomiten, von der Geislergruppe über den Langkofel bis hin zu Schlern und Rosengarten – bieten am aussichtsreichen Rittner Horn viel Raum für Wintersportvergnügen. Vor allem auf der Höhenloipe auf der Rittner Alm und unterwegs mit den Skiern zur Villanderer Alm sind bezaubernde Impressionen garantiert. Der Name des Hotels ist Programm: Entlang der Pisten neigen sich die Zirben, die Rittner Zirbelkiefern.  Die besten Voraussetzungen also für unvergessliche Tage im Südtiroler Winter, die dazu noch erschwinglich sind. Das ist nämlich das Motto des Berghotels zum Zirm: Winterurlaub und Skivergnügen – bezahlbar und eindrucksvoll. Deshalb gibt es in den „Weißen Wochen“ des Berghotels sowohl beim Skiverleih als auch in der Skisschule und beim Skipass tolle Ermäßigungen für die ganze Familie. Und für die Rückkehr ins Berghotel zum Zirm, die direkt auf den Brettern erfolgt, hat sich Familie Lang etwas Besonderes ausgedacht: Das Zirm Ziglu, ein Ort der Geselligkeit und des Wohlfühlens. Denn was gibt es nach einem erlebnisreichen Skitag Schöneres als zünftiges Après Ski unter Freunden.

Infos im Hotel Ritten

 

 

Winterurlaub im Skigebiet Gitschberg Jochtal


Gemeinsam für noch mehr Wintersporterlebnis in Südtirol. Seit der Skisaison 2011/2012 sind die beiden kleinen Skigebiete Gitschberg, Meransen und Jochtal, Vals durch zwei Achterkabinenbahnen miteinander verbunden. So sind die Stärken zweier ganz verschiedener Skiregionen auf einer Höhe zwischen 1.400 und 2.500 Höhenmetern geschickt vereint; bietet doch das Skigebiet Gitschberg mit seinen breiten, aussichtsreichen Pisten Anfängern und Geübten gleichermaßen Attraktionen, während das Skigebiet Jochtal durch ideale Bedingungen fürs Carving punktet. Was das Skigebiet Gitschberg Jochtal noch auszeichnet? Nun ja, zum einen wäre da die große Zahl bewirtschafteter Hütten und Almen – nicht umsonst befinden wir uns hier rund um Mühlbach in der größten zusammenhängenden Almenregion von Südtirol – zum anderen überzeugen 16 Aufstiegsanlagen, 2 Funparks für Snowboarder, 3 Rodelbahnen, zahlreiche Langlaufloipen und gepflegte Winterwanderwege für Schneeschuhwanderer, der durchdachte Skibusdienst und jede Menge Veranstaltungen und Angebote vom Familienskipass bis zum Tanz der Vampire. Und – nicht zu vergessen – der fantastische Rundumblick auf über 500 Berggipfel.

Mittendrin in diesem Wintersportparadies liegt die gemütliche Südtirol Pension Wiesenhof. Mit familiärer Atmosphäre, wohligen Zimmern und herrlich abwechslungsreicher Küche sorgt Gastgeber Markus Hofer mit seiner Familie dafür, dass der Winterurlaub in Vals auch abseits der Pisten zu einem wahrhaft unvergesslichen Erlebnis wird.

Mit seinen 44 Pistenkilometern ist das Skigebiet Gitschberg Jochtal natürlich noch immer bei Weitem nicht das Größte, mit Sicherheit aber eines der genussreichsten und familienfreundlichsten Skigebiete Südtirols. Ersteres probieren Skifahrer, Carving-Fans, Langläufer und Tourengeher am besten selbst aus. Zweiteres bekommen Familien sogar schriftlich: Hat doch der ADAC Skigebiete Test Gitschberg Jochtal auf Platz 4 der Top-Skigebiete gewählt und der Skiregion zwischen Eisacktal und Pustertal ihre besonders familienfreundliche Ausstattung bescheinigt. Nicht weniger als 3 Kinderparks mit Ganztagesbetreuung und 2 Skischulen mit dem Prädikat familienfreundlich sorgen dafür, dass Große und Kleine sicher und voller Spaß über die Pisten fegen. Und wer eben im Skigebiet Gitschberg Jochtal seinen Winterurlaub verbringen möchte, dem empfehle ich die 3 Sterne Unterkunft DER WIESENHOF in Vals.

 

Südtirol Pension oder Hotel

Diese Frage stellt sich bei der Reiseplanung von Zeit zu Zeit. Erwartet man doch von seinem Urlaub nur das Allerbeste und irgendwie hat man nicht selten das Gefühl, die Kategorie Hotel wäre da die richtige Wahl. Dass man sich dabei auch irren kann, zeigt sich zum Beispiel in der kleinen 3-Sterne-Pension Wiesenhof im oberen Eisacktal.

Umgeben von der stillen Natur im Talschluss des Valsertales vereint der Wiesenhof all die Dinge in sich, die einen Urlaub in Südtirol so besonders machen: Zuallererst ist da die von Herzen kommende Gastfreundschaft, die den beiden Gastgeber Margareth und Markus Hofer ein echtes Anliegen ist. Gemütlich ist die Pension sowieso. Für modernen Wohnkomfort sorgen regelmäßige Renovierungen der mit viel Liebe eingerichteten Zimmer – gratis W-LAN und Flachbildschirm-Fernseher inklusive. Gesellig wird es an der neuen Bar und in der Zirbenholz-Stube ist besonderes Wohlbefinden garantiert. Ob Wintersport oder sommerlicher Aktiv-Urlaub – mitten im Wander- und Skiparadies der Almenregion Gitschberg Jochtal ist die Pension zu jeder Jahreszeit für jede Aktivität bestens gerüstet. Eine eigene Liegewiese, Tischtennis, Tischfußball und der Ski-Raum mit Skischuhtrockner runden das Angebot der Pension ab.

Doch was den Wiesenhof so ganz besonders macht, das ist seine Küche: Vom liebevoll angerichteten Frühstücksbuffet, auf dem eine Südtiroler Spezialität der anderen folgt, bis hin zum wahrhaft köstlichen Abendmenü von Gastgeber und Koch Markus Hofer, der sein Handwerk von der Pike auf gelernt hat und bis heute voller Leidenschaft aus seinem breiten Repertoire Südtiroler Spezialitäten und Italienische Gerichte auf die Teller zaubert. Dass dabei auch die ursprüngliche Südtiroler Bauernküche eine wichtige Rolle spielt, versteht sich von selbst; ebenso wie die Tatsache, dass für den Hausherrn nicht nur in seiner Küche die Qualität an oberster Stelle steht. Ohne Wenn und Aber. Die Kreationen, die allabendlich das 4-Gang Spezialitätenmenü ausmachen, sind immer so naturnah wie möglich, immer gesund, immer abwechslungsreich und vor allem eines: Immer voller Geschmack. Also, wenn sich einmal die Frage stellt: Hotel Südtirol oder Pension Südtirol? Dann lautet die Antwort ganz klar: Die Pension ist die erste Wahl: Pension Südtirol

 

Winterurlaub in Meran


Ganz und gar abenteuerlich oder verspielt romantisch – der Winter im Meraner Land ist genauso wie Sie ihn sich wünschen, ist genau das, was Sie aus ihm machen. Tiefverschneit lädt das Ski- und Naherholungsbiet Meran 2000 ab Anfang Dezember zu zahlreichen winterlichen Aktivitäten. Sessellifte, die Berg- und die Umlaufbahn bringen Skifahrer, Snowboarder und Winterwanderer zu den gepflegten Pisten und Winterwegen.
Der AlpinBob überzeugt die ganze Familie ebenso wie der Rest von Luckis Winterland, dem tollen Frei-Luft-Spiele-Areal nahe der Bergstation der Bergbahn Meran2000. Und unten im Tal, im Zentrum der Kurstadt Meran, locken traumhafte Winterangebote.
Ob beim Entspannen in der Wellnesslandschaft der Therme Meran oder bei ausgedehnten Shoppingtouren unter den historischen Meraner Lauben, die gerade im Advent und der Weihnachtszeit in ein faszinierendes Lichtermeer getaucht werden – individuelle Genussmomente sind allerorts garantiert.
Seine ganze Strahlkraft entfaltet der Meraner Winter mit dem stimmungsvollen Christkindlmarkt, dem lichterreichen Meraner Advent. Traditionelles Handwerk und Südtiroler Spezialitäten, vom 27. November 2015 bis zum 06. Januar 2016 liebevoll präsentiert in einer harmonisch-entspannten Atmosphäre, veredeln den Winter im Meraner Land und laden zum Innehalten ein. Zur Besinnung auf das, was wirklich zählt: Auf ein harmonisches Miteinander und das Strahlen, dass die Freude an dieser so stimmungsvollen Zeit, in die Augen der Menschen zaubert. Eben diese Vielfalt, die Nähe von Berg und Ebene, die Kombination aus aktionreichen Winterabenteuern und wunderbar sanften, stillen Wintermomenten voller Genuss und die Verbindung von erfrischend-kaltem Schneegestöber mit wohlig-wärmenden Wellnessangeboten, ist es, die den Winterurlaub im Meraner Land zu einem unvergesslichen Erlebnis macht.

Mein Tipp für ein Hotel in Meran zum Meraner Advent, für Weihnachten und Silvester: Hotel Sonnenhof**** in Kuens bei Meran Öffnungszeit 26.12.-10.01.2016 >>>hier zum Hotel

 

 

 

Winterurlaub in Südtirol

In Südtirol zieht gerade der Herbst mit all seinen Schönheiten ins Land – touristisch endete diese Sommersaison in den meisten Betrieben um den 1. November. Die Vorbereitungen auf den Winterurlaub in Südtirol sind angelaufen, zumindest was die Planungen seitens der Gäste betrifft. Für die einen geht es darum, die Winterstille und die Romantik zu genießen. Andere möchten natürlich Skivergnügen pur auskosten und weil Südtirol auch im Winter ein Land der Vielfalt ist, gibt es Orte, in denen beides möglich ist.

Ein Beispiel dafür: das Südtiroler Valsertal in der Nähe von Brixen, am Eingang ins Pustertal.  Hier lässt sich die Stille des Winters auf den endlos scheinenden Almwiesen mit unberührter Schneedecke,  auf gepflegten Winterwanderwegen und im tiefverschneiten Zirbenwald erleben.   Naturerlebnis pur erfreut hier und lässt nebenbei Besinnlichkeit und Tradition spüren.

Und trotz dieser Idylle oder vielleicht gerade deswegen, wurde dieses Wintergebiet in Südtirol mit dem Qualitätssiegel des ADAC Ski Guide ausgezeichnet:  16 Aufstiegsanlagen, 2 Funparks, 44 Pistenkilometer und jede Menge Après Ski. Von der breiten Anfängerpiste bis zur steilsten Piste der Alpen reicht das Programm. Und nicht nur das. Prämiert als eines der fünf besten Kinderskigebiete von Italien erfüllen sich Familien in diesem Skigebiet ihren ganz persönlichen Wintertraum.

Winterstille und Pistentrubel zugleich gibt es nicht? Doch! Hier im Valsertal, zwischen der verträumten Fanealm, dem Altfaßtal und dem modernen Skigebiet Gitschberg Jochtal entfaltet der Winter einen ganz besonderen Zauber, liegen unberührte Natur und präparierte Pisten so nah beieinander, dass der Winterurlaub in all seinen Facetten erlebbar wird, ohne lange Anfahrten in Kauf nehmen zu müssen. Für winterlich-heimeliges Wohnvergnügen sorgt die entspannte Atmosphäre in der Pension Südtirol DER WIESENHOF in Vals. Naturnah und kunstvoll – so geschickt wie sich vor der Tür des Wiesenhofes Stille und Lebendigkeit verbinden – so geschickt verbindet Gastgeber und Küchenchef Markus Hofer in seinen Kreationen den Geschmack der Südtiroler Berge mit dem der mediterran-italienischen Köstlichkeiten. Ob nach einer ausgedehnten Schneeschuhwanderung oder einem erlebnisreichen Tag auf einer der aussichtsreichen Pisten im größten Skigebiet des Eisacktales – die Heimkehr in die Pension Wiesenhof in Vals ist immer ein Vergnügen.


Hotel in Meran für Weihnachten


Es ist der stille Zauber in einer besonderen Jahreszeit: die größeren Städte  Südtirols, wie  Meran, Bozen, Brixen, Bruneck und Sterzing laden zu ihren Weihnachtsmärkten ein.  Neben originellen  Südtiroler Holzschnitzereien, Keramikschmuck und Südtiroler Handwerkerkunst, welche von überlieferten Bräuchen und Traditionen zeugen, sind es die köstlichen Weihnachtsbäckereien, wie Zelten und Strudel, die die Südtiroler Weihnacht so authentisch machen.

Beim Bummel über den Meraner Advent, dem Christkindlmarkt Merans, der vor dem beeindruckend beleuchteten Kurhaus seine Zelte aufgeschlagen hat, lässt es sich eintauchen in den Zauber der Südtiroler Weihnacht, bei der Winterwanderung im Passeiertal, der winterlichen Stille nachspüren und beim feinen  Silvestermenü die großen und kleinen Gaumenfreuden genießen – so kann das neue Jahr kommen. Köstliche Kreationen – sei es vom Vorspeisen- oder vom  Dessertbuffet – schonend zubereitet und raffiniert kombiniert –  überzeugen die Genießer unter uns und auch die Weinkarte kann sich sehen lassen.

Wir öffnen unser Hotel in Meran auf besonderen Wunsch unserer Gäste zwischen den Jahren in der Zeit vom  26.12. und  6.01.2017; legen sozusagen eine kleine aber feine zusätzliche Saison ein. Auch weil wir um die Besonderheiten eines Urlaubes in Meran in dieser Zeit wissen, denn neben dem Zauber des Advents  – der Meraner Weihnachtsmarkt ist ebenfalls  bis zum 6.01. geöffnet – erfreuen sich unsere Gäste des Skigebietes Meran 2000, welches nicht nur dem Skifahrer sportliche Abwechslung bietet, sondern auch für den Winterwanderer und  Schneeschuhläufern zahlreiche Wege in schönster Natur bietet.

Weitere Infos: Hotel Sonnenhof Kuens bei Meran www.hotel-sonnenhof.com